Finde uns
auf Facebook

JOSKIN Ferti-Space

Die Baureihe FERTI-SPACE wurde von der JOSKIN Entwicklungsabteilung vollständig modernisiert. Der Stalldungstreuer ist in 7 verschiedenen Modellen verfügbar. Alle Modelle sind mit VERTIKALEN Fräswalzen ausgestattet oder als HORIZON Ausführung mit Streutellern. Die neuen Maschinen, zur Verarbeitung großer Volumen gedacht, bietet zahlreiche Enwicklungsmöglichkeiten:

1. Ein nochmals erweitertes Kasten-Konzept

  • der Kastenboden (4 mm), sehr widerstandsfähig, ist nun verschweißt
  • dieser Stalldungstreuer ist noch leichter und bietet dank des Wegfalls des Zwischenrahmens einen 150 mm tieferen Schwerpunk
  • das Hydro-Tandem oder Hydro-Tridem Fahrwerk ist verschraubt und bietet somit eine gute Gewichtsverteilung
  • der Dosierschieber, bei den vorigen Modellen leicht schräg, ist nun gerade, die Leitschienen unter dem Kasten wurden entfernt, um den Dosierschieber beim Schließen vollständig abzudichten

 

Verschraubtes Hydro-Tandem Fahrgestell Verschraubtes Hydro-Tandem Fahrgestell Abgedichteter Dosierschieber
  Verschraubtes Hydro-Tandem Fahrgestell Abgedichteter Dosierschieber  Abgedichteter Dosierschieber

 

2. Ein sicherer Antrieb

  • ein für unsere Kunden sehr wichtiger Aspekt ist auch, die Bildung von Stalldunghaufen auf den sensiblen Punkten, wie den hydraulischen Leitungen unter der Maschine,  zu vermeiden, aus diesem Grund sind diese zwischen den beiden Transportböden, unter einer zentralen Abtrennung, zentralisiert und positioniert
  • die Antriebswelle (Ø 1''3/4 - 45 mm) aus Stahl mit hohem Widerstand passt hervorragend zu starken Traktoren

 

Antrieb der vertikalen Fräswalzen durch elastische Kupplungen geschützt Antrieb der horizontalen Fräswalzen durch Gelenkwelle und Nockensicherung Antriebswelle und geschützte Hydraulikleitungen
Antrieb der vertikalen Fräswalzen
durch elastische Kupplungen geschützt
Antrieb der horizontalen Fräswalzen
durch Gelenkwelle und Nockensicherung
Antriebswelle und geschützte Hydraulikleitungen

 

3. Neue Besonderheiten des Transportbodens

  • die U-förmigen Latten sind auf Ketten fixiert und bewegen sich über Flachprofile, was die Abnutzung des Kastenbodens stark verringert
  • der Schutz aus Ertalon verringert die Reibung der Ketten des Transportbodens, ein fließendes und leiseres Zurückrollen ist somit garantiert
  • ein noch gleichmäßigeres Ausbringen, dank der verkürzten Distanz zwischen dem Transportboden und den Fräswalzen
  • der Abstand um die Spanner wurde erhöht, um diese nicht mit Dung zu überlasten, die Ketten können sich besser in die Spannerrollen integrieren (aus Guss, Ø 135)
  • die Antriebsnüsse wurden verbessert, um die Ketten des Transportbodens vollständig zu umfassen
Erhöhter Abstand um die Spanner des Transportbodens Antriebsnüsse und Ketten Schutz aus Ertalon
Erhöhter Abstand um
die Spanner des Transportbodens
Antriebsnüsse und Ketten Schutz aus Ertalon


Der Ferti-SPACE 2 ist mit einem breiten selbsttragenden Kasten aus HLE Stahl mit hoher Elastizitätsgrenze von 1.050 mm oder 1.350 mm Höhe für eine breite Ausbringung ausgerüstet. Die robuste Struktur und sein Fassungsvermögen von 12 bis 21 m³ machen ihn zu einer Maschine für eine intensive Nutzung.
Dank des großen Durchmessers der vertikalen Fräswalzen mit gebogenen Windungen kann der Ferti-SPACE 2 auf einer Breite von 8 bis 16 m pro Durchgang verteilen. Die elektro-hydraulischen Funktionen des Ferti-SPACE 2 können insbesondere über Ferti-Control 4000 oder ein ISOBUS Terminal kontrolliert und gesteuert werden. Optional garantiert ein zur Fahrtgeschwindigkeit proportionaler Durchfluss, in Verbindung mit einem dynamischen Wiegesystem gekoppelt, hochpräzises Ausbringen.

Silagebausatz:
Dieses Modell lässt sich durch den Abbau der Fräswalzen leicht als Transportanhänger umbauen. In diesem Fall erweisen sich der Bausatz der Silage-Aufsätze und die Option eines Transportbodens mit 2 Geschwindigkeiten als sehr nützlich.

Der Ferti-SPACE HORIZON:
Die horizontalen Fräswalzen und der Streuteller gewährleisten ein gleichmäßiges Ausbringen verschiedener Produkte (Mist, Kompost, Kot, Kalk, Schlamm, u.v.m.) auf großen Breiten, auch bei geringer Ausbringmenge. Der gesamte Antrieb (1000 U/Min) erfolgt über die Gelenkwelle mit Nockenschaltkupplung, um die Sicherheit und den Schutz des gesamten Mechanismus zu gewährleisten.

Vertikale Fräswalzen Horizontale Fräswalzen In Silage Ausrüstung
Vertikale Fräswalzen Horizontale Fräswalzen In Silage Ausrüstung